Termine 2017

FREITAG, 20. Januar 2017

"Unheimlich Hamburg - Schauergeschichten von der Elbe"

 Nach dem großen Erfolg von "Gänsehaut und kaltes Grausen" gibt es nun auch Schauriges über Hamburg zu berichten.

Alexa Stein hat die unheilvollsten Sagen und Legenden der Hansestadt aus der Elbe gefischt und in unheimliche Kurzgeschichten verwandelt. 

Wenn nachts der Nebel aus den Kanälen der Stadt aufsteigt, eine einsame Möwe heiser kreischt und die Turmuhr des Michels zur Geisterstunde schlägt, dann sind sie nicht fern: die Geister und Monster, die übernatürlichen Wesen und untoten Piraten, der Teufel und der Tod ...

Ort: Bürgerhaus Hemelingen e. V., Godehardstraße 4, 28309 Bremen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: 7 Euro (ermäßigt und im Vorverkauf 5 Euro)

 

Platzreservierung unter: Bürgerhaus Hemelingen


Samstag, 4. März 2017

Kleinkunstabend

Der Kleinkunstabend am 4. März im Bürgerhaus Hemelingen, wie immer moderiert von Hans-Martin Sänger, steht unter einem besonderen Zeichen. Sein musikalischer Teil ist das Abschiedskonzert der Lucky Tigers , die sich aufgrund eines Ortswechsels auflösen werden.

Als weitere Programmpunkte liest die Autorin Alexa Stein kleine, aber feine Kurzkrimis und Achim eins präsentiert eine Jonglierdarbietung als kleine Traumsequenz, in der die Wirklichkeit und ihre Schwerkraft mit spielerischer Leichtigkeit überwunden wird.

Ort: Bürgerhaus Hemelingen e. V., Godehardstraße 4, 28309 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 9 Euro 


Freitag, 28. April 2017

Kleinkunstabend

Das gesprochene Wort kommt von der Autorin Alexa Stein. Außer Krimis schreibt Alexa Stein auch gut recherchierte Kurzgeschichten, oft mit einem Touch ins Satirische oder leicht Rätselhaft-Übersinnliche – mehr als genug Stoff für einen Kleinkunstabend. 

Ganz andere Laute gibt der Mund von Mister Given von sich. Der Künstler ist ein Meister im Beatboxing. 

Abgerundet wird der Abend von Bremens kleinstem Chor, dem 2MannChor. Die beiden Männer brechen vorwiegend deutsche Popsongs, zum Beispiel von den Wise Guys, auf einen Zwei-Personen-a-cappella-Gesang herunter.

Ort: Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Straße 444

28197 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 9 Euro / 6 Euro

 

Vorverkauf unter: Telefon: 544 606 

www.kulturhaus-pusdorf.de


Termine 2016

FREITAG, 15. Januar 2016

Gänsehaut und kaltes Grausen

 

Wer einen Blick in die bremischen Volkssagen wirft, den überkommt ganz schnell das kalte Grausen. Mord und Totschlag, Geister, unerklärliche Geschehnisse und unheilvolle Omen.

Alexa Stein hat einige von ihnen aufgegriffen und schauderhaft schön neu erzählt. Ein schwarz-humoriges Vergnügen voll feinem Grusel.

Ort: Bürgerhaus Hemelingen e. V., Godehardstraße 4, 28309 Bremen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)

Foto: Jörg Klampäckel
Foto: Jörg Klampäckel

Sonntag, 24. Januar 2016

Mord hoch drei 

 

Unverhofft kommt öfter als man denkt. Wer eine günstige Gelegenheit nicht zu nutzen weiß, der sollte sich das mit dem Morden noch mal überlegen.

 

Nicht lange überlegen müssen die drei Bremer Autorinnen, Gesa Schwarze, Alexa Stein und Anja Ulbig, wenn es um Mord geht, sie morden professionell und äußerst unterhaltsam. Unter dem Pseudonym Mord hoch drei können sie für Auftragsmorde aller Art gebucht werden. Rein literarisch, versteht sich.

Ort: Puste-Stube, die Kulturkneipe; Oberblockland 5, 28357 Bremen

Telefon : 0421-274332

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt: frei


Freitag, 20. Mai 2016

Kleinkunstabend Gödekens

 

Gebucht wurde Bremens älteste Schreibgruppe, die Literaturpost. Sie hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Es werden drei Texte vorgestellt, von denen jeder entweder frei erfunden ist oder aber auf wahren Erlebnissen beruht (und nur leicht verfrem- det wurde). Das Publikum ist aufgefordert, bei jeder Geschichte zu raten, ob sie erfunden oder wahr ist – und dabei gibt es sogar kleine Preise (wie Bücher und Eintrittskarten) zu gewinnen!

Ort: Goedeken’s (Gaststätte)

Berckstraße 4

28359 Bremen 

Telefon: 3499 772

www.bv-horn-lehe.de

 

Beginn: 20.00 Uhr


Dienstag, 06. September 2016

Jubiläumsabend Kleinkunst West

 

Am 6. September 2016 gibt es in Walle ein Jubiläum. Zum 75. Mal wird der Kleinkunstabend West aufgelegt; fünfzigmal ging er dabei im Kulturhaus Walle (Brodelpott) über die Bühne. Entsprechend hochkarätig ist das Programm, und Moderator Hans-Martin Sänger wird sicher den einen oder anderen seiner eigenen Beiträge beisteuern.

Programm:

Bremens älteste Schreibgruppe, die Literaturpost "mit Dichtung oder Wahrheit"

Thomas Schleiken ist ein Musiker, der sich dem Blues verschrieben hat, und dabei sehr gerne zu dessen Anfängen zurückgeht. 

Tim Jantzen schließlich ist einer der besten Zauberer, den die Veranstalter kennen. 

Ort: Kulturhaus Walle (Brodelpott)

Schleswiger Straße 4

28219 Bremen

Telefon: 396 2101 

www.brodelpott.de

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 9,00 / 6,00 Euro


Samstag, 17. September 2016

„Morden im Norden“

 

 Ein schwarz-humoriges Vergnügen voller feinem Grusel.

Die Bremer Buchautorinnen Alexa Stein und Mirjam Phillips  werden Ihnen den Abend mit schaurig-witzigen Vorlesungen den Abend versüßen. Und dazwischen darf in der langen Saunanacht geschwitzt werden.

Ort: Erlebnisbad nautimo

Friedenstraße 99, 26386 Wilhelmshaven

Telefon: 04421-773550

 

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: ist im Eintrittspreis zur Saunawelt enthalten


Dienstag, 20. September 2016

Literatur trifft Kleinkunst

 

In der Villa Ichon am Bremer Goetheplatz treffen wieder Kleinkünstler und Literaten aufeinander. Hans-Martin Sänger moderiert.

Jemand, der Elemente von Kleinkunst und Literatur in sich vereinigt, ist Gotthart Kuppel. Der ehema- 

lige Arzt hat nahezu kein künstlerisches Genre ausgelassen; er war oder ist noch Theaterregisseur, Per- former, Spaßmacher, Seiltänzer (!) bildender Künstler und eben Literat. 

Außer Krimis schreibt Alexa Stein auch gut recherchierte Kurzgeschichten, oft mit einem Touch ins Satirische oder leicht Rätselhaft-Übersinnliche. 

Für die musikalischen Intermezzi sorgt Bremens kleinster Chor, der 2MannChor . Die beiden Männer brechen vorwiegend deutsche Popsongs, zum Beispiel von den Wise Guys, auf einen Zwei-Personen-

a-cappella-Gesang herunter, was zwangsläufig zu dichten und ungewöhnlichen Arrangements führt.

Der Zauberkünstler Markus Breugst, versiert sowohl als Tischzauberer (Close-up) wie auch auf der 

Bühne, verblüfft durch ungewöhnliche und selten gesehene Tricks.

Ort: Bremer Literaturkontor

Goetheplatz 4

28203 Bremen

Telefon: 327 943 

www.literaturkontor-bremen.de

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 5,00 Euro


Freitag, 23. September 2016

"Crime meets Impro"

 Im Rahmen des Bremer Krimifestivals "Prime Time - Crime Time"  

 

Sie lieben Krimis und Sie lieben Impro-Theater? Dann werden Sie an diesem Abend ganz auf Ihre Kosten kommen. Alexa Stein und das Improtheater Bremen sorgen diesmal nicht nur für Spannung, sondern auch für Gänsehaut. Kommen Sie mit in Bremens dunkle Vergangenheit . Ein schwarz-humoriges Vergnügen voll feinem Grusel, gespickt mit Wortwitz und skurrilen Figuren. 

 

OrtImprotheater Bremen, Theater im City 46,

Birkenstraße 1, 28195 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Kartenvorverkauf unter Telefon 0421 / 95 79 92 90 oder hier


Donnerstag, 06. Oktober 2016

Bremer Buchpremiere "Unheimlich Hamburg - Schauergeschichten von der Elbe"

 Nach dem großen Erfolg von "Gänsehaut und kaltes Grausen" gibt es nun auch Schauriges über Hamburg zu berichten.

Alexa Stein hat die unheilvollsten Sagen und Legenden der Hansestadt aus der Elbe gefischt und in unheimliche Kurzgeschichten verwandelt. 

Wenn nachts der Nebel aus den Kanälen der Stadt aufsteigt, eine einsame Möwe heiser kreischt und die Turmuhr des Michels zur Geisterstunde schlägt, dann sind sie nicht fern: die Geister und Monster, die übernatürlichen Wesen und untoten Piraten, der Teufel und der Tod ...

Ort: Krimibibliothek, Stadtbibliothek Bremen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: frei


Mittwoch, 12. Oktober 2016

"Unheimlich Hamburg - Schauergeschichten von der Elbe" ...

Zweite Krimilesung von und mit Karsten Lieberam-Schmidt und Alexa Stein. 

 

Alexa Stein und der zweifache Bremer Crime Slam Sieger Karsten Lieberam-Schmidt präsentieren Satirisches rund um das Thema Krimi und Grusel. 

Lesungsreihe im Gutshaus Glinde, № 30.

 

 

Wenn nachts der Nebel aus den Kanälen der Stadt aufsteigt, eine einsame Möwe heiser kreischt und die Turmuhr des Michels zur Geisterstunde schlägt, dann sind sie nicht fern: die Geister und Monster, die übernatürlichen Wesen und untoten Piraten, der Teufel und der Tod …

 

Ort: Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53,

21509 Glinde

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 10,00 Euro

 

- Vorverkauf über die VHS Glinde per Telefon unter 040 - 71 40 44 95 oder Mail: GlindeVHS@aol.com -


Freitag, 09. Dezember 2016

Das Bremer Literaturkontor präsentiert: Die Abschlusslesung der Stipendiaten der Bremer Prosawerkstatt 2016.

 

Die sechs Stipendiaten lesen jeweils zwölf Minuten aus ihren ausgezeichneten Werken. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Berliner Schriftsteller Michael Wildenhain.

Es lesen: Gianna Lange, Jens Laloíre, Bettina Beutler-Prahm, Alexa Stein, Christina Sachs und Ingo Matthias.

Ort: Kulturcafé Kukoon, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: frei