Termine 2020

FREITAG, 04. september 2020

Bremen liest! 3. Bremer Literaturnacht

 

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre findet auch 2020 wieder eine lange Lesenacht in Bremen statt. Das Format „Bremen liest!“ wurde von den Veranstaltern Wellenschlag Text- und Verlagskontor und dem Bremer Literaturkontor entwickelt. Neu ist, dass es zwei Open Air Lesungen geben wird. Eine davon in Pusdorf. Um 18.30 Uhr geht es los.

Bremen liest in Woltmershausen

18:30 Uhr / Pusdorf Studios
Helge Halling: „Ach Ottersberg“ (Prosa)
Hendrik Werner: „Müßiggang“ (Prosa)

20:15 / Pusdorf Studios
Pause mit Musik von DJane Gülbahar Kültür

20:45 Uhr / Pusdorf Studios
Alexa Stein: „Gänsehaut und kaltes Grausen“ (Krimi)
Meike Dannenberg: „Gefährdet“ (Krimi)

Ladestraße 12-14
28197 Bremen

Voranmeldung über Ticketbuchung notwendig. Tickets für 1€ über ticket2go erwerbbar.


Termine 2019

FREITAG, 30. August 2019

Lesung im Rahmen von "Bremen liest - 2. Bremer Lesenacht"

 

Über 40 Autor*innen aus Bremen und umzu und

17 Bremer Buchhandlungen und Verlage laden ein zu einer literarischen Tour durch die Stadt.

 

Im Anschluss ab ca. 23 Uhr Ausklang der 2. Bremer Literaturnacht im Kulturzentrum Kukoon, Buntentorsteinweg 29

 

 

Ort: Buchhandlung Buntentor, Buntentorsteinweg 107, 28201 Bremen

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: frei

 

Platzreservierung unter: info@buntentorbuch.de


Mittwoch, 25. September 2019

"Unheimlich Hamburg - Schauergeschichten von der Elbe"

 Nach dem großen Erfolg von "Gänsehaut und kaltes Grausen" gibt es nun auch Schauriges über Hamburg zu berichten.

Alexa Stein hat die unheilvollsten Sagen und Legenden der Hansestadt aus der Elbe gefischt und in unheimliche Kurzgeschichten verwandelt. 

Wenn nachts der Nebel aus den Kanälen der Stadt aufsteigt, eine einsame Möwe heiser kreischt und die Turmuhr des Michels zur Geisterstunde schlägt, dann sind sie nicht fern: die Geister und Monster, die übernatürlichen Wesen und untoten Piraten, der Teufel und der Tod ...

Ort: BeLaMi - Kulturkneipe, Holtenklinker Straße 26, 21029 Hamburg

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: nach Belieben (Hut)

 

Platzreservierung unter: 040 72699173


Samstag, 21. September 2019

die große "Prime Time - Crime Time Kriminacht" des 22. Bremer Krimifestivals

 

Der Bremer Krimistammtisch präsentiert seinen Kettenkrimi. 

Eine bunt-spannender Kriminacht, in der zwei Höhepunkte gleichwertig nebeneinander stehen: Im ersten Teil erleben die Gäste eine Premiere: Marita und Jürgen Alberts, Jens-Ulrich Davids, Reinhold Friedl, Toby Martins, Mirjam Phillips, Gesine Reichstein, Nina Schindler, Alexa Stein, Reinhard Sturm, Jürgen Warmbold und Holger Wittschen präsentieren einen (Bremer) Kettenkrimi, der eigens für diese Festivalveranstaltung entstanden ist. Die Musik wird im ersten Teil von Raphael Amoretti - 12 Jahre - am Klavier beigesteuert. Er spielt ... (Pssst, das bleibt ein Geheimnis ...).

 

Nach einer kurzen Pause liest die Autorin Tatjana Kruse aus ihrem dritten Schnüffelschwestern Band »Manche mögen's tot«. 

 

Ort: bremer kriminal theater, Theodorstraße 13a, 28219 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Eintritt: 15,00, ermäßigt 12,00 Euro 

 

Vorverkauf unter: Tel.: 0421 / 16 69 17 58, mail@b-k-t.eu oder unter Nordwestticket

 


Samstag, 28. September 2019

Kleinkunstabend in Bremen Nord

 

mit Alexa Stein (Erzählungen), Peter Henninger (Lieder von Elvis Presley) und Monsieur Rollo (Akrobatik). Moderation: Hans-Martin Sänger.

 

Alexa Stein liest aus "Gänsehaut und kaltes Grausen"

Wer einen Blick in die bremischen Volkssagen wirft, den überkommt ganz schnell das kalte Grausen. Mord und Totschlag, Geister, unerklärliche Geschehnisse und unheilvolle Omen.

 

Ort: Christuskirche Vegesack, Georg-Gleistein-Straße 1, 28757 Bremen

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)

Foto: Jörg Klampäckel
Foto: Jörg Klampäckel

Donnerstag, 14. November 2019

Die Bremer Autorinnen, Mirjam Phillips und Alexa Stein haben sich der düsteren Seite der menschlichen Seele zugewandt und schreiben darüber, mal geheimnisvoll, mal heiter. An diesem Abend stellen sie zwei ihrer Kurzkrimis aus der neuen Anthologie „Ostfriesisch kriminelle Weihnacht“ vor. 

 

„Nichts als die Wahrheit" von Mirjam Phillips 

Eine Ostfriesin hat ein Problem: Ihr Mann weiß als Rentner nichts mehr mit sich anzufangen. Dann bringt ein Diebstahl die Geschichte ins Rollen...

 

„Tante Annas Geheimnis“ von Alexa Stein

Eigentlich hätte es etwas Tröstliches, das Haus seiner Lieblingstante zu erben, in dem man als Kind so viele wunderbare Weihnachten verbracht hat. Wäre da nicht diese eine Nacht gewesen.

Ort: Sparkasse Horn Sehe, Gerold-Janssen-Straße 5-7, 28359 Bremen

Beginn: 18.30 Uhr

Eintritt: 5 Euro

 

Platzreservierung unter: 0421 1791723

 


Dienstag, 26. November 2019

"Mein schönster Unfall – Dichtung oder Wahrheit?"

 

Mit Alexa Stein, Anja Ulbig, Gesa Schwarze und Hans-Martin Sänger

Musik: Hans-Martin Sänger

Veranstalter: Literaturpost Bremen

 

In Kooperation mit dem Bremer Literaturkontor

 

Ein Lesung bei der Sie ganz genau hinhören sollten, denn von den gelesenen Kurzgeschichten ist ein Teil tatsächlich so gewesen, während ein anderer Teil reine Dichtung ist. Dichtung oder Wahrheit? Sie raten mit und können gewinnen. 

 

Ort: Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 5 Euro